Tai-Chi


Was ist Tai-Chi?

 

Tai-Chi ist eine altehrwürdige Chinesische Form der Gymnastik und umfast zahlreiche Aspekte wie beispielsweise Gesundheit und Meditation. In China bereits seit Hunderten von Jahren ein wichtiger Teil der Gesellschaft erfreut sich der Sport seit den 70er Jahren in Europa immer größerer Beliebtheit.
Heute wird Tai-Chi im Gegensatz zu Vergangenen Zeiten hauptsächlich zur Gesunderhaltung und zur Steigerung des Wohlbefindens ausgeübt. Tai-Chi ist auch offiziell ein Bestandteil der Chinesischen Medizin und soll positiv gegen Rückenschmerzen, Verspannungen, Bluthochdruck, Kopfschmerzen, Gelenkschmerzen und vielen weiteren Krankheiten wirken. Auch bei psychischen Problemen wie Stress kann Tai-Chi Abhilfe schaffen. Durch die Typischen langsamen und Gleichmäßigen Bewegungen wirk das Tai-Chi sehr entspannend. 

Der Meditative Aspekt des Tai-Chi entschleunigt den Geist und sorgt dafür, dass der Alltag mit neuer Kraft bewältigt werden kann. Der übende fühlt sich entspannter.


 

Seit 2016 findet hier in Bachern ein wöchentlicher Tai-Chi-Kurs statt. Interessierte sind gerne gesehen und können einfach ohne Verpflichtung vorbeischauen und mitmachen.

 

Die wichtigsten Fragen hier nochmal auf einen Blick:

 

Wann?

Aktuell jeden Freitag von 18:30 an.

Anfängerkurse ab 2018 Montag und Sonntag.

 

Wo? 

Hier in der Halle im Sportheim Bachern.

 

Wie oft?

Ein wöchentlicher Kurs

 

Bei weiteren Fragen einfach melden!

 

 

 

Auf euer Kommen freut sich Thomas Martin.